Innovatives LaserTV-Möbel dreigeteilt

Möbel versteckt AV-Elektronik

Innovatives Möbel

Wer in Berlin auf der Suche nach innovativen LaserTV-Möbeln ist, den führt der Weg zum HEIMKINORAUM im Adlergestell 777. Dort stehen Olaf Wundram und sein Team neben dem Verkauf und der Installation des kompletten Equipments für Ihr Heimkino-Erlebnis nun seit fünf Jahren auch für innovative Möbel. Den Anfang machten HIFI- Möbel, um das eigene Fernseh-Vergnügen auf ein neues Niveau zu heben.

Seit zwei Jahren hat Olaf Wundram sein Portfolio im Zuge des Booms rund um LaserTVs um ein neues Möbel erweitert. Wer sich gegen den herkömmlichen Fernseher und für einen LaserTV entscheidet, steht dabei immer vor der Frage: “Muss mein Gerät unbedingt auf dem Lowboard stehen oder kann es bei Nichtgebrauch einfach verschwinden?” Mit dieser Frage hat sich das Team vom Berliner HEIMKINORAUM intensiv beschäftigt und versucht Abhilfe zu schaffen. Im Blick hatten die Macher natürlich auch, dass bei den meisten Ultrakurzdistanz-Projektoren die Problematik besteht, dass das Bild 40 Zentimeter höher anfängt als die Stellfläche des LaserTVs.

Neben der richtigen Aufstellung spielt für jedes Möbelstück natürlich auch der Sound eine wichtige Rolle. Der dazugehörige AV-Receiver kann mit seiner gesamten Technik in den ausfahrbaren Schrank an der rechten Seite integriert werden. Die gesamte Zuspieltechnik findet über dem Receiver oder an der linken Seite des Lowboards seinen Platz. Zum geliebten Surround-Sound gehört zusätzlich ein Center-Lautsprecher, der unter dem Projektor eingefasst wird. Die 120 Zoll-Lowboard-Variante bietet zusätzlich die Möglichkeit die beiden kleinen bis mittelgroßen Front-Lautsprecher an der linken und rechten Seite einzusetzen.

Auch die Aufstellung dieses speziellen Möbels ist in verschiedenen Ausführungen möglich. Das Lowboard kann an die Wand gehängt, mit einem Sockel oder Edelstahl-Füßen auch auf dem Boden stehen. Ein Novum stellt die fehlende Rückwand dar. Dadurch erhält die verbaute Technik genügend Kühlung, um eine Überhitzung der Geräte zu verhindern. Zu beachten ist zudem, dass das Möbel nicht von jedermann im heimischen Wohnzimmer aufgebaut werden kann, sondern von Ihrem HEIMKINORAUM vor Ort für Sie aufgebaut und eingerichtet wird. Somit erhält der Nutzer ein Rundum-Sorglos-Paket für seinen persönlichen LaserTV-Genuss.

Möbel-Entstehung

Ein exklusives und persönliches Mobilar stellt das CW Entertainment LaserTV Möbel dar. Doch wie läuft die eigentliche Herstellung dieses Möbels ab?
Olaf Wundram hat da seinen ganz eigenen Weg, um solch ein Möbel zu realisieren. Er lässt sein Lowboard nach ganz persönlichen Wünschen des Kunden bei der Tischlerei seines Vertrauens im brandenburgischen Spremberg anfertigen.

Die Ideen des Kunden werden in der Konstruktionsabteilung am Rechner gezeichnet und grafisch umgesetzt.
Im Anschluss werden über die CNC-Maschine die benötigten Werkstücke in hoher Präzision automatisch hergestellt.
Das fertige Schrankteil läuft dann gefräst und vorgebohrt aus der Maschine.
Ein wichtiger Aspekt ist der Akustikstoff für die Frontseite des Möbels. In der angeschlossenen Polsterei wird dafür der Stoff vorn ans Möbel geheftet.
Damit hohe Qualität gewährleistet ist, werden die Möbel einmal komplett zusammengebaut sowie im Anschluss wieder auseinandergebaut und für den Weitertransport vorbereitet.

Das dreiteilige LaserTV Möbel CW Entertainment besteht aus einem gleich großen Mittelteil, während der linke und rechte Teil in den Bildgrößen (100 oder 120 Zoll-Leinwand) erhältlich ist.
Zusätzlich kann eine Version mit dazwischenliegenden Regalen oder mit Lautsprecher-Fächern ausgewählt werden.
Die motorische Ausfahrfunktion ist der große Pluspunkt.
Mit einem Knopfdruck auf der Fernbedienung öffnet sich der Schrank und der Projektor fährt nach seinen individuellen Gegebenheiten heraus.

Ein weiterer positiver Aspekt der CW Entertainment Möbel ist die Öffnung der linken und rechten Türen durch ein leichtes Antippen. Eine Schlaufe im Inneren verhindert außerdem, dass die Tür mit der Zeit an Stabilität verliert.

Jedes Möbel wird somit mit größter Sorgfalt und ganz individuell sowie mit unterschiedlichen Dekoren angefertigt.
Der Endkunde erhält somit ein echtes Unikat für sein LaserTV-Vergnügen im eigenen Wohnzimmer.

Alles im Überblick

Maße der 100 Zoll AusführungMaße der 120 Zoll AusführungVerfügbare Dekore
Korpus-Höhe: 47cmKorpus-Höhe: 47cmEiche
Breite: 223cmBreite: 266cmBuche
Tiefe: 55cmTiefe: 55cmAhorn
Hohe Füße: 150mm (optional)Hohe Füße: 150mm (optional)Vanille hell
Hochglanz/matt-weiß
Hochglanz/matt-schwarz
matt-grau

Weitere Tests & News

Test: VnX Black Horizon BrightTV DREAM Kontrastleinwand

Optische Pracht mit Mehrwert – VAVA schickt neuen LaserTV ins Rennen

Projektoren mit Zusatznutzen – Fünf Spitzen-Modelle im Vergleich

STREIFLICHT – Das Magazin rund um neue Filme & Serien KW 44/45

VAVA öffnet neue Horizonte – LaserTV bietet echtes Heimkino bis zu 150 Zoll

Zeitgemäßes LaserTV-Möbel – Jörg Michels lässt ganzes Heimkino verschwinden!

Innovatives LaserTV-Möbel dreigeteilt – Möbel versteckt AV-Elektronik

Optoma führend im DLP-Bereich – Zwei neue Heimkinobeamer präsentiert

JVC meldet sich zurück – State of the Art im High-End Segment!

Sony VPL-VW290ES im Test: Perfekter Einstieg in natives 4K?

STREIFLICHT – Das Magazin rund um neue Filme & Serien KW 46/47

Ein kompromissloses Heimkino mit Panoramablick – HomeCinema.lu

Mehr Infos zum HEIMKINORAUM Berlin